Azubi-Reise nach London

Bericht von Lorena Zech

Studienfahrt nach London 2017

Bereits zum 12. Mal organisierten unsere Lehrkräfte der Berufsschule BBZ Jakob Küner für uns Auszubildenden einen dreiwöchigen Fortbildungskurs am European College of Business and Management in London.

Gemeinsam mit vier Lehrkräften die für die Organisation zuständig waren, ging es am 30. April vom Flughafen Memmingen nach London.

Das College

Schulbeginn war täglich um 9:30 Uhr, sodass wir genug Zeit hatten, mit der U-Bahn zum College zu kommen, welches im Zentrum von London liegt. In den verschiedenen Kursen, die in gut verständlichem Englisch gehalten wurden, lernten wir unter anderem viel über die Ökonomie und politische Situation Großbritanniens und welche wichtige Rolle Kultur und Ethik im internationalen Arbeitsalltag spielen. Des Weiteren hatten wir Kurse in „Marketing & Advertising“ und lernten, wie man einen Geschäftsbrief richtig erstellt oder ein geschäftliches Telefonat korrekt durchführt. Die Lehrer waren sehr freundlich, stellten uns neben einem Lernraum mit PCs viele Unterlagen zu den verschiedenen Themen zur Verfügung und standen uns bei Fragen zur Seite.

Freizeit

An den ersten Tagen in London wurden typische Sehenswürdigkeiten wie der „Big Ben“, das „London Eye“, der „Buckingham Palace“ und die „Tower Bridge“ besichtigt.

Bereits nach wenigen Tagen waren wir mit dem Underground-System vertraut und konnten so an unseren freien Tagen, die auch mal unter der Woche waren, verschiedenste Ausflüge machen. Dort waren wir in kleineren Gruppen unterwegs und fuhren unter anderem auf den Camden Market, der für seine Essensstände und Vintage-Läden bekannt ist und zum Picadilly Circus, an dem man einige schöne Einkaufsläden findet. Des Weiteren erkundeten wir die Londoner Skyline und das „London Eye“ bei Nacht.

Zudem hatten wir in der zweiten Woche die Gelegenheit die Musicals „Mamma Mia“ und „The Lion King“ anzuschauen. Die Lehrer ließen uns sehr viel Freiraum dabei, London alleine zu erkunden und unterstützten uns tatkräftig bei der Planung unserer Ausflüge.

Die Prüfungen

Gegen Ende der 3 Wochen standen die Prüfungen am College an, die bei erfolgreichem Abschluss des Intensivkurses zum Kaufmann/-frau International Certificate führen. Die Prüfungen bestanden aus 3 Teilen, einem schriftlichen Teil, einer Präsentation und einem Summary. Der schriftliche Teil umfasste den Unterrichtsstoff. Das Präsentationsthema konnten wir bereits vor Antritt der Reise wählen und während unserem Aufenthalt erarbeiten. Ich befasste mich mit dem Thema „The film industry in London“ und stellte das Thema in einer Power-Point-Präsentation dar. Am Mittwoch vor unserer Heimreise durften wir diese vor einem Lehrer und einer kleinen Gruppe vortragen. Den letzten Teil, das Summary, das ebenfalls unser Präsentationsthema umfasste, haben wir zuhause in Deutschland fertiggestellt. Alle Prüfungsteile waren mit ein wenig Vorbereitung sehr gut zu bewältigen.

Rückblick

Als einer der 24 Teilnehmer an dieser Reise bekam ich nicht nur die Chance das College zu besuchen, sondern hatte auch die Möglichkeit bei vielen Ausflügen und dem täglichen Leben in der Gastfamilie dabei zu sein und konnte somit meinen beruflichen und persönlichen Horizont erweitern. Für jeden von uns war der Londonaufenthalt eine lehr- und ereignisreiche Zeit, bei der auch der Spaß nicht fehlte. Die Unterrichtseinheiten am College, die von uns mitgestalteten Exkursionen sowie ein vielfältiges, kulturelles Rahmenprogramm machten die Fahrt für uns Auszubildende zu einem unvergesslichen Teil unserer Ausbildung. Da wir eine zusammengewürfelte Gruppe aus verschiedenen Berufszweigen waren, konnten auch viele neue Kontakte geknüpft werden.