Kwitt - Geld schicken mit dem Smartphone

Die VR-BankingApp wird um "Kwitt" erweitert.

Anfang Juni 2018 wurde die bisherige Funktion "Geld senden & anfordern" in der VR-BankingApp in "Kwitt" umbenannt. Mit der Funktion können Nutzer der VR-BankingApp Geld an Freunde und Bekannte senden oder von diesen anfordern - ganz einfach von Smartphone zu Smartphone.

So lässt sich zum Beispiel bequem Geld für gemeinsame Geburtstagsgeschenke einsammeln oder eine gemeinsame Rechnung begleichen.

Was ist neu?

Seit Juni 2018 heißt die Funktion der VR-BankingApp nicht mehr "Geld senden & anfordern", sondern wurde umbenannt in "Kwitt".

Außer dem Namen, ändert sich vor allem eins:

Der Nutzerkreis erweitert sich erheblich! Auch die deutschen Sparkassen bieten "Kwitt" an, so können Kunden der Volksbanken und Raiffeisenbanken und Kunden der Sparkassen ganz einfach untereinander Geld senden und anfordern.

Für wen ist "Kwitt" gedacht?

"Kwitt" bietet all unseren Kunden einen Mehrwert. Mit der Anwendung wird das mobile Bezahlen zum Kinderspiel:

  • Bezahlen von Smartphone zu Smartphone ganz ohne Klein-/Bargeld
  • Die IBAN mit ihren 22 Stellen muss nicht mehr eingegeben werden
  •  Bei Beträgen unter 30 Euro erfolgen Zahlungen in der Regel ohne Eingabe einer Transaktionsnummer (TAN).